Alexander von Hugo wurde in Wuppertal geboren, wo er schon in seinen frühen Jahren die Liebe zur Bühne gefunden hat. Schon als kleines Kind war er Stepptänzer auf den Abschlussbällen der Tanzschule; bereits als Zwölfjähriger war er Darsteller am Opernhaus in der Produktion »Oliver Twist«.

Nach Abschluss der Schule ging er nach Berlin zum Schauspielstudium an die Ernst Busch Hochschule, wo von Hugo dem Prof. Horst Hawemann begegnete. Chließlich wandte er sich dem Gesang zu; in der Spielzeit 2016/17 ist er als Spats Palazzo, ein Gangsterboss in »Sugar – Manche mögen’s heiß« am Anhaltischen Theater zu sehen.