Anhaltische Philharmonie Dessau

Markus L. Frank Generalmusikdirektor
Elisa Gogou Erste Kapellmeisterin
Wolfgang Kluge Kapellmeister und Studienleiter
Manfred Kersten Orchestersekretär
Detlef Gohr, Thomas Heinrich-Riehmer Orchesterwarte

Musikerinnen und Musiker

1. Violinen

Christoph Klein 1. Konzertmeister
KM Martin Schulze stellv. 1. Konzertmeister
Katja Wallraf Vorspielerin
Weronika Ambrosio-Costello,
Katharina Brandt, Eva Faßmann, Heidrun Fels, Renate Fichtner, Eva Müller-Friedrich, Kana Ohta, Monika Roth; Thomas Fichtner, Jörn Kerber,
Sangmin Park, Katharina Wodner (Elternzeitvertretung)

2. Violinen

Susanne Dudicz Stimmführerin
Alexander Usunov stellv. Stimmführer
Reinhard Lutz Vorspieler
Stefanie Carnarius,
Uta Hauser, Maren Lange, Ellen Moede, Jeanette Neumann, Christiane Thal; Johannes Schmidt

Violen

Hui Ma Solobratsche, Svetla Kambourova stellv. Solobratsche,
Demna Gigova Vorspielerin
Satoko Iwasaki,
Susanne Wunnenburger; Cenk Erbiner, Wolf-Jürgen Gander, Rainer Gessat, Michiaki Manda

Violoncelli

Gonçalo Silva Solocellist Gerald Manske stellv. Solocellist Claudius Lepetit Vorspieler
Doreen Büring, Christiane Kamilli, Ulrike Wagner, Guido Ruhland

Kontrabässe

Ingo Burghausen Solokontrabassist
Ekkehard Neumann stellv. Solokontrabassist
Annett Molsen Vorspielerin
Maria Jedamczik; Robert Grahl, Bernd Schliephacke

Flöten

Beate Ann-Neumann Soloflötistin Aline Vannuys stellv. Soloflötistin
Frauke Groß, Uta Heimbach

Oboen

David Werner Solo-Oboist Anne-Catherine Pignot stellv. Solo-Oboistin
Almut van Drünen Solo-Englischhornistin,
Uwe Städter

Klarinetten

KM Reinhard Gutte Soloklarinettist
Holger Hepp stellv. Soloklarinettist
Thomas Hallmann,
Erich Wagner

Fagotte

Stefan Siebert Solofagottist, Sabine Brell-Ludwig stellv. Solofagottistin
Georg Eckert, Ulrich Jäger-Marquardt

Hörner

Paul Goodman Solohornist Daniel Costello stellv. Solohornist
Dietmar Adam, Lukas Fichtner, Jürgen Steudtner, Yuji Takayanagi

Trompeten

Karsten Iwanow Solotrompeter Josif Hatos stellv. Solotrompeter
Arne Lagemann, Norbert Messing

Posaunen

N.N. Soloposaunist Petru Hartobanu stellv. Soloposaunist ,
Dietrich Schwartz

Tuba

Jens Uhlig Tubist

Pauken/Schlagzeug

Lars Wodner Solopauker
Robert Stock stellv. Solopauker
Andreas Meier 1. Schlagzeuger Jacob Janke Schlagzeuger

Harfe

Christine Schreiber Soloharfenistin

Orchestervorstand

Ekkehard Neumann Vorsitzender, Lukas Fichtner, Jens Uhlig

Die Anhaltische Philharmonie Dessau auf acebook



Festschrift


Anlässlich des 250-jährigen Jubiläums der Anhaltischen Philharmonie Dessau legen die Autoren mit der Publikation »Von der fürstlichen Hofkapelle zur Anhaltischen Philharmonie« die bisher umfassendste Darstellung der Geschichte dieses Klangkörpers vor. Grundlage bildet die verdienstvolle Arbeit von Prof. Dr. Karl-Heinz Köhler (1928-1997) aus dem Jahre 1991. Die Überarbeitung durch Dr. Lutz Buchmann und Ronald Müller, die bisherige Sichtweisen teilweise korrigierten, Irrtümer beseitigten, den Text dem neuesten Erkenntnisstand anpassten und vor allem um die Entwicklung in den letzten 25 Jahren ergänzten, ging einher mit einer Neugestaltung des Layouts, das mit einer Fülle von zum Teil erstmals veröffentlichtem Bildmaterial aufwartet. Aufgelockert wird der in neun Kapitel unterteilte historische Abriss durch eingeschobene Anekdoten. Im Anhang findet sich eine Chronologie wichtiger Stationen der Orchestergeschichte, eine Aufstellung der Ersten Konzertmeister und aller Chefdirigenten vom »Fürstlich Anhalt-Dessauischen Musikdirektor« Friedrich Wilhelm Rust über die Hofkapellmeister Friedrich Schneider, Eduard Thiele und August Klughardt und die Reihe der Generalmusikdirektoren von Franz Mikorey bis zum 2016 an die Spitze des Orchesters berufenen Markus L. Frank, ferner eine Diskografie sowie Höhepunkte der Jubiläumsspielzeit 2016/17.

Die Festschrift ist an allen Vorverkaufsstellen des Anhaltischen Theaters, im Internet sowie im Buchhandel zum Preis von 14,90 € erhältlich.


CD Von der Fürstlichen Hofkapelle zur Anhaltischen Philharmonie - Klingende Dokumente aus 250 Jahren Orchestergeschichte


In der Saison 2016/17 feierte die Anhaltische Philharmonie ihr 250-jähriges Bestehen. Während der Jubiläumsspielzeit standen in den Sinfoniekonzerten regelmäßig Werke von ehemaligen Dessauer Generalmusikdirektoren und Hofkapellmeistern auf dem Programm. Aufgrund der außerordentlich vielen positiven Rückmeldungen der Besucher entschied man sich, diese besonderen Ausgrabungen aufzunehmen und in Form einer CD einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Die Live-Mitschnitte aus den Sinfoniekonzerten der letzten Spielzeit stellen die Qualität und das Können der Anhaltischen Philharmonie eindrucksvoll unter Beweis. Bei den meisten Stücken handelt es sich um Ersteinspielungen. Auf der CD vertreten sind Kompositionen von Friedrich Wilhelm Rust, Karl August von Lichtenstein, August Klughardt, Franz Mikorey, Franz von Hoesslin und Heinz Röttger. Neben Generalmusikdirektor Markus L. Frank standen auch die 1. Kapellmeisterin Elisa Gogou und Ehrendirigent Antony Hermus am Dirigentenpult. Als Solisten wirkten Wolfang Emanuel Schmidt (Cello) und Bernd Glemser (Klavier) mit, die sich der herausfordernden Aufgabe gestellt haben, die ihnen völlig unbekannten Stücke über Monate eigens für die Dessauer Konzerte einzustudieren.
Die mit einem umfangreichen Booklet ausgestattete CD stellt die ideale Ergänzung dar zur Festschrift Von der Fürstlichen Hofkapelle zur Anhaltischen Philharmonie, die bereits im letzten Jahr erschienen ist. Die Produktion der CD wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und des Freundeskreises des Dessauer Theaters e.V.

Die CD ist in der Theaterkasse, der Rathauskasse und beim Abenddienst im Anhaltischen Theater zum Preis von 8,- € zu erwerben. Über Streaming-Dienste wie Amazon, ITunes, Spotify u.a. können die Titel der CD auch aus dem Internet heruntergeladen werden.