222. Spielzeit 2016/17

Boris von Poser, geboren in München und aufgewachsen in Heidelberg, studierte Regie am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Parallel zum Ende seiner Ausbildung war er zwei Jahre im Assistententeam von Peter Zadek bei Produktionen am Akademietheater in Wien und an den Kammerspielen in München.

Seit 1994 entstanden Schauspiel- und Musiktheaterinszenierungen an Theatern im ganzen deutschen Sprachraum. Er arbeitete u.a. am Deutschen Theater Göttingen, den Münchner Kammerspielen, dem Schauspiel Leipzig, dem Staatstheater Karlsruhe, dem Ernst Deutsch Theater in Hamburg, dem Renaissancetheater in Berlin, dem Kunstfest PELERINAGES in Weimar und für die Stiftung Schloss Neuhardenberg.

Ausserdem in der freien Szene in Berlin an den Sophiensaelen, der Neuköllner Oper, dem Ballhaus Naunynstrasse und dem Theater am Halleschen Ufer. Neben seiner Regietätigkeit hat er an verschiedenen Schauspielschulen unterrichtet und war für freie Tanztheatergruppen als Dramaturg tätig. Als Produzent, Autor, Regisseur und Spieler ist er ausserdem an der experimentellen Web-Serie HEUTE MÜLLER beteiligt. 2011 erschien im Henschel-Verlag sein Buch TRAUMBERUF REGISSEUR.

Weitere Informationen unter www.borisvonposer.de .