Dessauer Theaterpredigten

Die Dessauer Theaterpredigten, verantwortet vom Anhaltischen Theater Dessau, der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der Kirchengemeinde St. Johannis und St. Marien, dienen dem lebendigen Dialog zwischen Kunst und Religion und stehen so in der aufgeklärten und kulturfreundlichen Tradition Anhalts. Seit 2008 haben zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft Theaterpredigten in Dessau gehalten, darunter der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof a. D. Prof. Dr. Wolfgang Huber, der ehe- malige Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, der Wittenberger Theologe Friedrich Schor- lemmer, die hallesche Pianistin Ragna Schirmer, der Kasseler Bischof Prof. Dr. Martin Hein und der anhaltische Kirchenprä- sident Joachim Liebig. Jede Theaterpredigt wird passend zum jeweiligen Thema musikalisch ausgestaltet von Musikern des Anhaltischen Theaters und Kirchenmusikern der anhaltischen Landeskirche. 

Theaterpredigt zu

Winterreise von Elfriede Jelinek

  1. Oktober 2015, 14.30 Uhr, Kirche St. Johannis

Am Sonntag, den 11. Oktober 2015, nimmt die 16. Dessauer Theaterpredigt um 14.30 Uhr in der Kirche St. Johannis Bezug auf die Inszenierung von Elfriede Jelineks Theaterstück Winter- reise, das am 2. Oktober Premiere am Alten Theater in Dessau hat. Prediger ist Prof. Dr. Alexander Deeg, Professor für Prakti- sche Theologie an der Universität Leipzig und ehemaliger Leiter des »Zentrums für evangelische Predigtkultur in Lutherstadt Wittenberg«. Die musikalische Ausgestaltung übernehmen der Bariton Ulf Paulsen vom Anhaltischen Theater und Matthias Pfund, Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Lan- deskirche Anhalts, mit Liedern aus Franz Schuberts Winterreise.

Der wunderbare Mandarin/ Herzog Blaubarts Burg

von Béla Bartók

  1. Mai 2016, 14.30 Uhr, Kirche St. Johannis
    Die 17. Theaterpredigt widmet sich dann am Sonntag, 1. Mai, ebenfalls um 14.30 Uhr in der Kirche St. Johannis Dessau der Tanzpantomime Der wunderbare Mandarin und der Oper Herzog Blaubarts Burg von Béla Bartók (Premiere am 29.4.2016).