222. Spielzeit 2016/17

Dorin Gal, Bühnen-und Kostümbildner absolvierte sein Studium in Klausenburg. 10 Jahre war er daraufhin Mitglied der Bayerischen Staatsoper München. Währenddessen war er als Tänzer und als Bühnen- sowie Kostümbildner tätig.
Die Inszenierung von Strindbergs Traumspiel mit dem Bayerischen Staatsballett erhielt 1997 den Bayerischen Theaterpreis. Seine freiberufliche Karriere führte ihn seit 1992 u.a. an die Staatsoper Wien, die Ungarische Staatsoper Budapest, das Aalto- Theater Essen, das Salzburger Landestheater, die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf, die Opera Strassbourg, das Teatro Communale Fierenze, das Teatro Principal Zaragoza, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, die Deutsche Oper Berlin, das Theatre Du Capitole Toulouse, Theater Dortmund, das Grand Theatre Geneve, das Badische Staatstheater Karlsruhe, das Cuvilie Theater München, den Gasteig München. Ab 1997 führten ihn weitere Inszenierungen auch nach Amerika (Miami und Orlando). 2009 gestaltete er die Inszenierung Carmen für das National Theater Toronto. Außerdem entwarf er u. a. Kostüme und Bühnenbilder für Dornröschen, Nussknacker, Schwanensee, Cinderella, Woyzeck, Lolita, Pariser Leben, Der Zigeunerbaron, Die vier Jahreszeiten, Der Widerspenstigen Zähmung, Petrushka (Deutsche Oper Berlin), Copelia,Carmen, Peer Gynt, Abraxas, Verklärte Nacht, Die Zauberflöte, La Pericole, Peter Pan, Hänsel und Gretel“, “Schneewittchen“, “Tschaikowsky“, “Max und Moritz“, “Giselle“, “Isadora“, “Carmina Burana.
Nächste Projekte: Siegfried Badisches Staatstheater Karlsruhe, Medea Theatro Bari/Italia, Gefährliche Liebschaften Theatro du Capitole Toulouse.
Am Anhaltischen Theater Dessau schuf er die Bühnenbilder und Kostüme für Lulu (2009), Nachtasyl (2010), Der Widerspenstigen Zähmung (2010) sowie für Die Nibelungen: Siegfriedsaga (2011). In der Spielzeit 2011/12 entwickelt er die Bühnenbilder und Kostüme für die Uraufführungen Hotel Montparnasse (Premiere am 24.02.2012) und Alice im Wunderland (Premiere am 16.06.2012).