Die Bulgarin Dorislava Kuntscheva studierte von 1980-1985 an der Musikhochschule in Plovdiv die Fächer Klavier, Musiktheorie und Chorleitung. Anschließend wirkte sie an einer allgemeinbildenden Schule in Plovdiv als Musikpäagogin und an der Musikschule von Sofia als Dozentin. Nach Eurhythmiekursen in Wien und der Arbeit als ständige Begleiterin ihres Mannes, dem Bariton Ludmil Kuntschew, war sie ab 1992 Repetitorin an der Musikschule in Dessau, wo sie die Musiktheaterprojekte Der Ja-Sager, Reds und Die Hochzeit des Cherubino einstudierte. Seit Januar 1995 ist Kuntscheva Musikpädagogin an der Musikschule Coswig-Anhalt, wo sie bereits zahlreiche Klavierschüer bis in den Bundeswettbewerb von Jugend musiziert führte. Zurzeit ist Kuntscheva amtierende Musikschulleiterin in Coswig. Den Kinderchor des Anhaltischen Theaters Dessau leitet sie seit dem Jahr 2002.