Illi Oehlmann, geboren in Leipzig, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. In der Folgezeit führten sie Engagements an zahlreiche deutsche Bühnen, darunter die Theater in Dortmund, Neuss, Essen, Hannover, Wuppertal, Darmstadt, Heilbronn, Halberstadt/Quedlinburg, sowie eine Tournee der Neuen Schaubühne München. Sie arbeitete mit Harald Demmer, Sewan Latchinian, Axel Richter, Jürgen Bosse, André Bücker, Henri Hohenemser, Astrid Jacobs, Carina Riedl u.v.a. Zu ihren wichtigsten Rollen zählen u.a. die Titelfigur in Goethes Stella, Blanche in Endstation Sehnsucht, Elisabeth in Maria Stuart, Ginevra in Parabel Parzival, Natalja in Drei Schwestern, Lady Macbeth in Macbeth und Lady Milford in Kabale und Liebe. Darüber hinaus war sie in zahlreichen Kino-, Film- und TV-Produktionen zu sehen. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist sie Ensemblemitglied des Anhaltischen Theaters.