Geboren in Bochum, studierte Jürgen Lier Bühnenbild, Fotografie und Malerei an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach sowie Philosophie in Frankfurt am Main. Nach Assistenzen am Theater in Ulm und an der Schaubühne Berlin war er als Bühnen- und Kostümbildner sowohl im Schauspiel als auch im Musiktheater u.a. an der Berliner Schaubühne, dem Wiener Burgtheater, am New Yorker Lincoln Center, dem Schauspiel Frankfurt, dem Theater Wuppertal, dem Schauspiel Leipzig, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, dem Thalia Theater Hamburg, dem Theater Erlangen, dem Teatro Malibran in Venedig, dem Nationaltheater Weimar und dem Nationaltheater Mannheim tätig. Er arbeitete mit Regisseuren und Autoren wie Christian von Treskow, Claudia Bauer, Rainald Grebe, Enrico Lübbe, Johannes Weigand, Marc Pommerening und Jakob Fedler zusammen. Jürgen Lier wurde mit dem Theaterpreis der Förderer des Theaters Erlangen, dem Bayerischen Theaterpreis und dem XXXIV Premio della Critica Musicale »Franco Abbiati« ausgezeichnet. Am Anhaltischen Theater Dessau entwarf er in der Spielzeit 2015/16 das Bühnenbild für Maria Stuart, in der Spielzeit 2016/17 Bühnenbild und Kostüme für Das Dschungelbuch sowie das Bühnenbild für die spartenübergreifende Produktion Faust. Der Tragödie erster Teil.