222. Spielzeit 2016/17

Julio Miranda wurde in Asunción / Paraguay geboren und erhielt dort seine Ausbildung an der Ballettschule »Núcleo de Arte y Danza« von Maribeth Brizuela. Anschließend war er Stipendiat der Birgit Keil Stiftung und studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Berufserfahrung sammelte er als Tänzer beim Ballett Uninorte, Ballet Clasico y Moderno Muncipal de Asuncion sowie beim Ballett des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. In 2007 nach einen Engagement in Theater Augsburg wurde er Solotanzer in das Ballettensemble des Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin aufgenommen. Mit Beginn der Spielzeit 2016 / 17 wurde er Mitglied des Anhaltischen Theaters.

Als Gast tanzte er Carmen von Young Soon Hue in der 9. International Ballettfestival Bodrum, Türkei, Black Swan in der Gala Neujahrskonzert in Bremen, Deutschland, Ballet Gala für das 40-jahrige Jubiläumdes Ballett Clásico y Moderno Municipal von Asuncion, Paraguay, Watching the sky from the same window in TanzArt Festival von Stadttheater Gießen, So Cold Dance Benefit Gala in Arnhem, Holland, Der Revisor, Cinderella, Das verlorene Paradies, Kristallpalast, Der Wunderbare Mandarin in dem Anhaltischen Theater Dessau, und Flavours of life von Paul Julius in Asuncion, Paraguay.