Oper

Julius Cäsar in Ägypten

(Giulio Cesare in Egitto)

Oper in drei Akten
Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Nicola Francesco Haym
nach Giacomo Francesco Bussani
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Premiere 8. Juni 2018, 19 Uhr

Als Cäsar in Ägypten ankommt, um seinen Gegner Pompejus zu vernichten, bittet dessen Frau Cornelia Cäsar darum, den Streit zu begraben. Cäsar erklärt sich dazu bereit, doch da wird ihm von den Ägyptern das Haupt Pompejus’ gebracht. Der römische Herrscher ist entsetzt über diese im Auftrag von Ägyptens Herrscher Ptolemäus verübte Grausamkeit. Der Mörder Achillas erwartet von Ptolemäus, die schöne Cornelia, seine Witwe, zu bekommen. Allerdings wird Cornelia auch vom Pharao selbst begehrt. Anstatt sich die Regentschaft mit seiner gleichberechtigten Schwester Kleopatra zu teilen, regiert ­Ptolemäus allein. Kleopatra sieht in der Ankunft Cäsars ihre Chance, die Macht zu ergreifen, und versucht, ihn auf ihre Seite zu ziehen. Cäsar verliebt sich in die schöne Ägypterin und will sie unterstützen. Es kommt zum Kampf der verfeindeten Lager. Achillas ist von Ptolemäus enttäuscht. Im Sterben übergibt er Cäsar die Gewalt über seine Truppen. Cäsar macht die siegreiche Kleopatra zur Königin Ägyptens. Krieg, Erotik, Abenteuer und Exotik – das alles hat die Begegnung zwischen Julius Cäsar und Kleopatra im Jahre 48 nach Christus zu einem der faszinierendsten Tête-à-têtes der Geschichte gemacht.

Ihr berückender musikalischer Reichtum sowie ihre anrührenden menschlichen Situationen machen Händels 1723 komponierte Oper zu einer der attraktivsten Barockopern überhaupt.


Eine Kooperation zwischen der Hochschule für Musik und Thea­ter »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig und dem Anhaltischen Theater Dessau.
Die Produktion Julius Cäsar in Ägypten wird unterstützt vom Freundeskreis des Dessauer Theaters.
In Zusammenarbeit mit den Händel-Festspielen Halle.


Musikalische Leitung Markus L. Frank
Inszenierung Matthias Oldag
Solisten und Chor der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig
Anhaltische Philharmonie Dessau