222. Spielzeit 2016/17

Katja Sieder wurde 1982 in Geislingen an der Steige geboren. Nach dem Abitur begann sie 2004 ihr Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin. Während des Studiums spielte sie in der deutschen Uraufführung von Tom Stoppards “Rock’n’Roll” unter der Regie von Antoine Uitdehaag am Renaissancetheater Berlin. Nach dem Studium folgten weitere Gastengagements am Renaissance-theater Berlin in Patrick Marbers Hautnah, am Theater Bonn in Botho Strauss’ Groß und Klein, am Maxim Gorki Theater Berlin neben kleinen Projekten in Goethes Clavigo, und am Theater Kiel in Koproduktion mit der Münchner Biennale in der Uraufführung von Márton Illés’ moderner Oper Die weisse Fürstin. Zudem stand sie für diverse Filmproduktionen vor der Kamera und arbeitet regelmäßig als Sprecherin für den Rundfunk.
Seit der Spielzeit 2010/2011 ist Katja Sieder festes Ensemblemitglied am Anhaltischen Theater Dessau.