Musical

Kiss Me, Kate

Musical in zwei Akten
Musik und Gesangstexte von Cole Porter
Buch von Samuel und Bella Spewack
nach William Shakespeares Komödie
Der Widerspenstigen Zähmung
in deutscher Sprache

Premiere 19. Januar 2018, 19.30 Uhr

Fred Graham, Regisseur, Schauspieler und Leiter einer vor dem finanziellen Ruin stehenden Theatertruppe, möchte das Ruder herumreißen und endlich den ersehnten Erfolg erzwingen. Dafür hat er sich ausgerechnet Shakespeares Geschlechterkampf-Komödie Der Widerspenstigen Zähmung ausgesucht und besetzt die »widerspenstige« Katharina mit seiner Ex-Frau Lilli Vanessi. Da Fred die Rolle der braven Schwester Bianca auch noch seiner aktuellen Flamme Lois Lane überträgt und selbst den vermeintlichen Frauenzähmer Petrucchio gibt, ist dafür gesorgt, dass es Funken regnet – auf wie hinter der Bühne. Als auch noch zwei Gangster und Lillis Verlobter auftauchen, wirbeln Spiel und Wirklichkeit vollends durcheinander. Die Gangster, die in Kiss me, Kate auftreten, geben einen guten Rat: »Schlag nach bei Shakespeare!« Die Ersten, die diesem Rat folgten, waren die Autoren des Musicals: Sie haben Shakespeares Komödienhandlung auf einer zweiten, »realen«­ Ebene nicht nur wiederholt, sondern in die Gegenwart übertragen. Dabei versetzten sie dem ehrwürdigen Schauspiel mit frechen ­Texten, rasanter Musik und virtuosen Tanznummern die entsprechen­­de Energie, um staubige 400 Jahre seit seiner Entstehungszeit im Flug zu überwinden.



Musikalische Leitung Wolfgang Kluge
Inszenierung Johannes Weigand
Choreografie Tomasz Kajdański
Bühne Moritz Nitsche
Kostüme Judith Fischer
DramaturgieFelix Losert