Oper um 11.00:
Hänsel und Gretel

In einer Kurzfassung für Kinder | ab Klassenstufe 1

Oper macht Spaß! Für Kinder insbesondere dann, wenn sie - ganz wie die Erwachsenen - ein Opernerlebnis im Großen Haus genießen können mit allem, was dazu gehört: dem Opernensemble, der Anhaltischen Philharmonie und der Ausstattung der "großen Produktion". Mit dem Unterschied: Wir zeigen in der Oper um 11 ein Werk aus unserem Repertoire in einer gut verständlichen, gestrafften Fassung.

In der Spielzeit 2016/2017 zeigen wir mit Humperdincks Oper »Hänsel und Gretel«» in dieser Reihe. In dem Märchenspiel geht es um die Geschwister Hänsel und Gretel, die von ihrer Mutter in den Wald geschickt werden. Riesengroß ist die Freude, als sie am nächsten Morgen vor einem Pfefferkuchenhaus aufwachen! Doch als sie von dem süßen Häuschen naschen, erscheint die Knusperhexe und sperrt Hänsel in einen Käfig, um ihn zu mästen. Es gelingt den beiden Kindern, die Hexe zu überlisten – anstatt Hänsel muss sie nun selbst im Backofen schmoren. Plötzlich verwandeln sich die vie­len Lebkuchen, die das Haus zieren, wieder zurück in Kinder. Die Eltern von Hänsel und Gretel finden endlich ihre Kinder und nehmen sie mit nach Hause.

Die spätromantische Musik von Wagners Bayreuther Assis­tenten Engelbert Humperdinck begeisterte mit originalen und nachempfundenen Kinderliedern vom ersten Moment an die Zuschauer. Hänsel und Gretel ist die Oper für die ganze Familie schlechthin.


Anmeldung erforderlich, Karten für Schulklassen sind nur im Vorverkauf erhältlich