222. Spielzeit 2016/17

Peter Wallgram wurde 1977 in Reutte in Tirol geboren. Er absolvierte ein Studium der Geschichte und Romanistik in Innsbruck und Cáceres, Spanien, sowie den Diplomstudiengang Theaterpädagogik an der Hochschule Osnabrück. Nach freien Assistenzen in Musik- und Sprechtheater in Münster, Düsseldorf und Hall in Tirol von 2007 bis 2010 war er Regieassistent an den Wuppertaler Bühnen. Peter Wallgram arbeitete u. a. mit Christian von Treskow, Claudia Bauer, Marcus Lobbes und Holger Schultze zusammen. Seit der Spielzeit 2010/11 arbeitet er als freier Regisseur und realisierte mehrere Inszenierungen an den Wuppertaler Bühnen und am Rheinischen Landestheater Neuss (zuletzt Perplex von Marius von Mayenburg). Weitere Arbeiten von ihm waren am Landestheater Tübingen und am Mainfrankentheater Würzburg (Der Vater von Strindberg) zu sehen. 2013 inszenierte er Shakespeares Macbeth mit jugendlichen Inhaftierten der JVA Wuppertal-Ronsdorf. Außerdem realisierte er Off-Theater-Inszenierungen in Innsbruck und Münster. Im November 2015 feiert der Film Das Leben ein Traum, für den Wallgram sowohl das Drehbuch schrieb als auch die Regie übernahm, Premiere in den deutschen Kinos.