Sebastian Stert studierte nach einer Friseurausbildung Schauspiel in Berlin. Nach dem Studium war er drei Jahre im festen Engagement am Theater Aachen und spielte unter anderem an der Schaubühne Berlin, dem Deutschen Theater Berlin, Maxim Gorki Theater, Staatstheater Braunschweig, Wuppertaler Bühnen und Theater Bremerhaven. In der Bar jeder Vernunft Berlin war er in der Musical-Komödie Ein Käfig voller Narren zu sehen. Zur Zeit arbeitet er als Sprecher und als Schauspielpädagoge an der Staatsoper Berlin. Unter dem Namen BAX machte er sich auch als Jazzsänger einen Namen. Dieses Jahr erschien sein Debüt-Album Zimmer bei Nacht eine Neuinterpretation und Hommage an die Schauspielerin Hildegard Knef.