Impuls-Festival Abschlusskonzert

Sonderkonzert


Benjamin Britten
War Requiem op. 66
für Soli, Chor, Kinderchor, Orchester und Kammerorchester

Benjamin Brittens War Requiem wurde am 30. Mai 1962 in der neuen Kathedrale im englischen Coventry uraufgeführt, deren Vorgängerbau durch deutsche Fliegerbomben während des Zweiten Weltkriegs weitgehend zerstört worden war. Das „Kriegs-Requiem“ ist in Wahrheit ein Anti-Kriegs-Requiem. In neuartiger Weise ergänzt der Komponist den traditionellen Text der lateinischen Totenmesse mit erschütternden Gedichten des im Ersten Weltkrieg 26-jährig gefallenen Dichters Wilfred Owen. Einen von dessen Versen hat Britten seiner Partitur vorangestellt: »Mein Thema ist der Krieg und das Leid des Krieges. Die Poesie liegt im Leid… Alles, was ein Dichter heute tun kann, ist warnen.« Als Mahner verstand sich auch Britten, der im Kalten Krieg 1962 ein Zeichen der Versöhnung zwischen den im Krieg verfeindeten Völkern setzen wollte. Für die drei Solopartien waren die russische Sopranistin Galina Wischnewskaja, der englische Tenor Peter Pears und der deutsche Bariton Dietrich Fischer-Dieskau vorgesehen. Wischnewskaja erhielt von den sowjetischen Behörden jedoch keine Ausreiseerlaubnis. Brittens War Requiem zählt zu den beeindruckendsten oratorischen Werken des 20. Jahrhunderts. In Dessau ist es erstmals zu hören.


Probenfoto zu War Requiem: Das Werk vereint die Opernchöre des Anhaltischen Theaters Dessau und des Theater Magdeburg, den Extrachor des Anhaltischen Theaters und die Singakademie Magdeburg sowie die Anhaltische Philharmonie und drei Solisten auf der Bühne im Großen Haus.


Preisermäßigung für Konzertabonnenten

Wir möchten unsere Konzertabonnenten herzlich an die Möglichkeit erinnern, die Eintrittskarten zum Sonderkonzert zu Vorzugspreisen zu erwerben:

Preisgruppe I 20,75€ (erm. 16,25€)
Preisgruppe II 17,00€ (erm. 13 €)
Preisgruppe III 13,25€ (erm. 10€)
Preisgruppe IV 11€ (erm. 9€)


Musikalische LeitungMarkus L. Frank
Solisten
Sopran KS Iordanka Derilova
Tenor Ray M. Wade, Jr.
Bariton Wiard Witholt

Opernchor und Extrachor des Anhaltischen Theaters
EinstudierungSebastian Kennerknecht
Kinderchor des Anhaltischen Theaters
EinstudierungDorislava Kuntscheva
Opernchor des Theaters Magdeburg
Magdeburger Singakademie
EinstudierungMartin Wagner
Anhaltische Philharmonie