222. Spielzeit 2016/17

Konzert in Bewegung

staging the bauhaus VI

Da Da Dance

Premiere 3. Dezember 2016 19 Uhr, Bauhausbühne


Koproduktion mit der Stiftung Bauhaus Dessau und in Zusammenarbeit mit der Hochschule Anhalt

Sind 4:33 Minuten Stille Musik? Kann eine Tapete Inspiration für eine Komposition sein? Was passiert mit dem Nichts, wenn man es erwärmt? Zum diesjährigen Bauhausgeburtstag versetzen Tomasz Kajdański und sein Ballettensemble Werke der vergangenen 120 Jahre in Bewegung. Das Anhaltische Theater und die Stiftung Bauhaus laden zum sechsten Mal zu einem Abend der Reihe staging the bauhaus ein. Der Franzose Erik Satie und die Künstler des 1916 in Zürich entstandenen Dadaismus gehören zu den großen Ikonen der Moderne. Kaum ein Komponist der Neuen Musik, der sich nicht auf die ein oder andere Weise mit dem vermeintlichen Unsinn vom Beginn des Jahrhunderts auseinandergesetzt hätte. In Choreographien und improvisierten kleinen Szenen beleuchtet Tomasz Kajdański einige dieser Werke aus tänzerischer Sicht. Und vielleicht verleihen die Körper und Bewegungen der Compagnie dem vermeintlich Sinnfreien einen ganz neuen, unverhofften Sinn. Die Sängerin Annika Boos und Musiker der Anhaltischen Philharmonie gestalten kammermusikalische Werke unter anderem von Erik Satie, Erwin Schulhoff, John Cage, Cathy Berberian und Georges Aperghis. Aber auch an der Grenze zur populären Musik machen die Künstler nicht Halt. Freuen Sie sich auf ein Potpourri aus Klängen, Bildern und viel Bewegung.


Musikalische Leitung und KlavierLaura Bos
Inszenierung und Choreographie Tomasz Kajdański
BühneKristin Willigis
Kostüme Steffen Gerber
DramaturgieJohannes Weigand, Raphaela Groh
VideoUlrike Wentzkat

Tanz, Rezitation, Gesang, MusikAnnika Boos, Nicola Brockmann, Marin Delavaud, Nicole Luketić, Julio Miranda, Maria Sarah Richter, Daisuke Sogawa, Vincent Tapia, Anna-Maria Tasarz, Jens Uhlig, Aline Vannuys