222. Spielzeit 2016/17

Revue

Walk of Fame!

Eine Revue aus der Welt des Musicals und des Films

Premiere 31. Dezember 2016, 15 Uhr

»Guten Abend Dessau, guten Abend Deutschland, welcome to our guests from all over the world!« heißt es am 31. Dezember 2016 im Anhaltischen Theater zur Verleihung der Goldenen Filmrolle. Fand vor einem Jahr dieses Großereignis noch in Los Angeles statt, blickt nun die Welt gebannt auf das Ursprungsland der Reformation. Dessau-Roßlau hat das Rennen um den neuerlichen Austragungsort für die bedeutende Preisverleihung gewonnen – seien Sie gespannt auf unsere Revue aus der Welt des Musicals und des Films, der Stars und Sternchen. Hollywood meets Sachsen-Anhalt! Mit Musik aus Filmen wie: Die Kinder des Monsieur Mathieu, Die Eiskönigin, Flashdance, Game of Thrones, Die fabelhafte Welt der Amélie, Titanic.

Die Produktion Walk of Fame! wurde ermöglicht durch die Stadtsparkasse Dessau.



Musikalische Leitung Wolfgang Kluge
Inszenierung und Text Jana Eimer
Bühne Nancy Ungurean
KostümeKatja Schröpfer
ChoreografieTomasz Kajdański
DramaturgieFelix Losert

Das Moderatoren-TeamMirjana Milosavljević, Patrick Rupar
Die ShowstarsAnnika Boos, Marin Delavaud, Karen Helbing, Laetitia Hippe, Alexander Nikolić

Ballett des anhaltischen theaters
Opernchor des Anhaltischen Theaters
Kinderchor des Anhaltischen Theaters
Anhaltische Philharmonie Dessau

»(...) Jana Eimer und ihr Team hatten eine Idee und setzten sie so um, dass sie mühelos trägt: Das Moderatorenpaar Mirjana Milosavljević und Patrick Rupar führen durch eine Verleihung der Goldenen Filmrolle, die (...) so auf die Schippe nimmt, dass es eine Lust ist. Ohne, dass dabei die Liebe zu Film und Musical in Frage gestellt wird. (...) Hinter den Kulissen wartet ein halbes Dutzend Solsiten, die große Lust haben, mit einem effekvollen ›Hoppla, jetzt komm ich‹ aufzutreten (...). Da sind der Opern-, der Kinderchor und das Ballett mit Spaß an der Freude bei der Sache. Vor allem aber verstehen es die beiden Moderatoren, das Tempo zu halten. (...) Das passte alles haargenau und wunderbar zueinaner. Am Ende waren in Dessau alle in Gewinnerstimmung.«

Joachim Lange, Mitteldeutsche Zeitung, 3. Januar 2016