Puppentheater für Menschen ab 4

Wie das Elefanten­kind seinen Rüssel bekam

nach einer Geschichte von Rudyard Kipling

Premiere 18. Februar 2018, 15 Uhr

Es war zu der Zeit, als die Elefanten noch keine langen Rüssel hatten, sondern nur kurze Nasen. Unter den Elefanten gibt es ein sehr neugieriges Elefantenkind, das seiner gesamten­ ­Familie ununterbrochen Fragen stellt. Alles interessiert es, wie etwas riecht, wie sich etwas anfühlt, warum etwas so und nicht anders ist, seine Neugier scheint unersättlich. Die Frage, die ihm keiner beantworten kann oder will, ihn aber am meisten beschäftigt ist: Was frisst ein Krokodil eigentlich zu Mittag? Das Elefantenkind kommt zu dem Entschluss, dass ihm dies wohl nur ein Krokodil persönlich beantworten kann, und so macht es sich mutig auf den Weg durch den Dschungel zum Limpopostrom, der Heimat der Krokodile. Doch wird es dort eine Antwort finden und was hat diese Frage eigentlich mit dem Rüssel zu tun? Rudyard Kiplings Kinderklassiker Wie das Elefantenkind seinen Rüssel bekam ist eine amüsante und lehrreiche Geschichte über Neugier, die Suche nach Antworten und positive Veränderungen.

Die Produktion Wie das Elefantenkind seinen Rüssel bekam wird unterstützt von der Paracelsus-Apotheke Roßlau und dem Freundeskreis des Dessauer Theaters.



Inszenierung und Textfassung Karin Eppler
Ausstattung Helmut Parthier